Dienstag, 28 Mai 2024

 

Adventskranzsegnung  

Adventskränze bei einer gemeinsamen Andacht in der Hans Carossa Grund- und Mittelschule gesegnet

Am Montagvormittag wurden die Adventskränze der einzelnen Klassen in einer gemeinsamen Andacht in der Schula von Dekan Jürgen Josef Eckl gesegnet. Rektorin Karolina Schober las aus dem Evangelium nach Matthäus, gemeinsam wurden Adventslieder gesungen, die vorher mit den Musiklehrerinnen geübt wurden, zudem lasen die Kinder zu den Adventskränzen und zu den Kerzen passende Texte vor.

Advent, das bedeutet Ankunft, erklärte Dekan Eckl den Schülern: „Weil wir uns im Advent auf die Ankunft von Jesus vorbereiten, der Mensch wird und im Stall von Betlehem geboren wird.“ Er wollte wissen, was die Kinder schätzten, wie alt der Adventskranz eigentlich ist – die Spanne reichte von Jesus Geburt bis hin zu zehn Jahren. Die Ursprünge der Adventskranz-Tradition gehen ins 19. Jahrhundert zurück. Der „Erfinder“ Johann Hinrich Wichern hatte ein Waisenhaus und die Kinder hatten ihn dauernd gefragt: „Wann ist denn jetzt Weihnachten?“ Wichern hatte eine Idee und nahm ein Wagenrad, erzählte Dekan Eckl, darauf stellte er rote Kerzen – für jeden Tag im Advent eine – und vier weiße Kerzen für die vier Adventssonntage. „So haben die dann gewusst wann endlich Weihnachten ist“, erklärte er. „Das Schöne daran ist, dass an Weihnachten der ganze Raum von einem wunderbaren Licht erfüllt war, weil alle Kerzen auf dem Wagenrad geleuchtet haben.“

 

 

 


DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM

Hans-Carossa-Grund- und Mittelschule  |   Lindenstraße 1  |   94431 Pilsting  |   T: 0 99 53 / 9 32 03-0  |   F: 0 99 53 / 9 32 03-19  |  E: volksschule@vs-pilsting.de



Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie unter Datenschutz.